Eclair startet aktualisierte langfristige Initiative zur digitalen Archivierung

Eclair Preservation solution
Press Release

Paris (Frankreich) – 30. Januar 2019/ Eclair, ein führender Content-Dienstleister für die Film- und Fernsehbranche (Ymagis Group – ISIN: FR0011471291, MAGIS, PEA-PME, TECH 40), hat heute bekanntgegeben, dass seine Eclair Archivierungslösung für die sichere Archivierung und das Management digitaler und analoger Media für die Film- und Fernsehbranche in Einklang mit der neuen Satzung des CNC (nationales französisches Zentrum für Kino und Bewegtbilder) steht. Laut der neuen Vorschrift zur Produktion von Spielfilmen, die seit dem 1. Januar 2019 in Kraft ist, müssen alle aktuellen und künftigen Produktionen, die finanzielle Förderung durch das CNC beantragen, Archivierungsverträge gemäß CST (RT 043) abschließen, damit die langfristige Erhaltung des Filmmaterials gewährleistet ist.

Eclair ist auch der erste Anbieter, der das OAIS-Referenzmodell (Open Archival Information System) übernommen hat. Dieses Modell entspricht der internationalen Norm ISO 14721, deren Ziel die extrem langfristige Erhaltung digitaler Daten und Dokumente ist. Mit dem OAIS-Referenzmodell garantiert Eclair die Erhaltung des Content seiner Kunden sowie die Metadaten, die erforderlich sind, damit der Content, seine Struktur, die Wiedergabeanforderungen und die Archivierungshistorie verstanden werden kann.

„Die Eclair Content-Management-Lösungen, durch die Bank Open Source-Systeme, garantieren die Integrität, langfristige Validität und am wichtigsten die Reversibilität aller archivierten Assets“, so Gregoire Bodet, Innovationschef bei Eclair. „Da Reversibilität eine Schlüsselkomponente unserer Archivierungsverträge ist, beobachten wir permanent, ob die Obsoleszenz von Systemen, Formaten und Softwarepaketen ansteht, die erforderlich sind, um auf die Daten zuzugreifen oder sie zu lesen. Wir entwickeln kontinuierlich neue Lösungen, die den Bedürfnissen unsere Kunden im Bereiche Archivierung gerecht werden.“

„Physische Assets sind zwar mit einem zusätzlichen logistischen Aufwand verbunden, aber Eclair stellt sicher, dass jederzeit auf die digitalen Daten der Kunden zugegriffen werden kann, und dass bei Bedarf auch schnell eine Kopie erstellt oder die Übertragung durchgeführt werden kann“, so Serge Sepulcre, Vertriebsleiter bei Eclair. „Jedes digitale Dokument wird kopiert und an zwei unterschiedlichen sicheren Eclair-Standorten in Frankreich aufbewahrt: in Paris-Vanves und 170 km entfernt im Datenzentrum im Burgund. So gewährleisten wir doppelten Datenschutz und Vertraulichkeit der Daten.“

Eclair bietet sowohl die physische Aufbewahrung als auch technologische Entwicklung und Management der digitalen Archivierung von Film- und TV-Material (DCDM, IMFapp#4, DSM, Master etc.) in 35 mm, Video und digital für Produzenten, Händler, Rechteinhaber von Content-Katalogen, Verleihern und TV-Sendeanstalten. Eclair bringt mehr als 80 Jahre Erfahrung mit und  ist so bestens qualifiziert, mehr als die Hälfte des französischen Filmerbes zu betreuen. Das Unternehmen ist aktuell für die Aufbewahrung von 15 Petabyte an Daten verantwortlich. 2,1 Millionen Filmrollen und Videos werden am Standort im Burgund aufbewahrt. 

Back to all news

Our Latest News